Bilder vom Feuerwehrfest am 3. und 4. Mai 2019

Die Freiwillige Feuerwehr Bannewitz begrüßte auch in diesem Jahr trotz eisiger Temperaturen zahlreiche Besucher zum Feuerwehrfest. Wäre Petrus und nicht Florian der Schutzpatron der Feuerwehr, so hätte es am Samstag wohl nicht die eine oder andere Schneeflocke gegeben.
Die Feierlichkeiten begannen am Freitagnachmittag mit einer Löschübung der Jugendfeuerwehr Bannewitz. Die angehenden Kameradinnen und Kameraden demonstrierten sehr gut, wie ein Löscheinsatz erfolgreich ablaufen kann. Um die Übung so authentisch wie möglich für die Besucher zu gestalten, wurde ein kleines Holzhaus in Flammen gesetzt und die Feuerwehr wurde „alarmiert“. Das Löschfahrzeug rückte an. Die Mädchen und Jungen bauten die Wasserversorgung auf und hatten dank der stabilen Bauweise des Holzhauses ordentlich zu löschen! Eine gelungene Demonstration der engagierten Jugendlichen.
Als die Dunkelheit hereinbrach, zogen die Kinder und ihre Eltern mit ihren Fackeln und Lampions durch Bannewitz.  Dabei wurden sie von Löschfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Bannewitz begleitet. Den Freitagabend ließen die Besucher gemeinsam mit der Feuerwehr bei einem gemütlichen Lagerfeuer hinter dem Gerätehaus ausklingen.
Am Samstag, dem „Internationalen Tag der Feuerwehrleute“, begann das Fest bereits vormittags und bot trotz des schlechten Wetters vor allem Dingen im beheizten Feuerwehrzelt ein buntes Tagesprogramm, das nicht nur die Kleinsten begeisterte.
Zur nunmehr schon 22. Rauchmelderaktion konnte Gemeindewehrleiter Heiko Wersig insgesamt 10 Neugeborene begrüßen und auf die Wirkungsweise der kleinen Lebensretter eingehen.
Das Kinderprogramm brachte viele Augen zum Strahlen. Neben dem lustigen Auftritt von Meister Klecks im Festzelt, amüsierten sich die Kinder beim Kinderschminken und Bobbycarfahren dank der Bereitstellung durch die Fa. „Kids on Fire“. Bei einer kleinen Quiz-Station konnten die jungen Besucher ihr Wissen über die Feuerwehr unter Beweis stellen und tolle Preise gewinnen.
Am Nachmittag gab es nun die Möglichkeit in einem echten Löschfahrzeug zu fahren. Die Schlange vor dem Feuerwehrauto war groß und unser Kamerad Marcel Börner chauffierte die begeisterten Kinder gern, während die Kameradin Anna Gorzitze den Kindern auf der Fahrt alle Fragen zum Fahrzeug und zur Feuerwehr beantwortete.
Natürlich durfte auch das alljährliche „Bannewitzer Bierfassrollen“ nicht fehlen. Bei diesem kleinen Spaßwettkampf zeigten insgesamt 7 Mannschaften ihr Können. Darunter war auch eine Mannschaft aus Niederösterreich vertreten, die anlässlich des Florian-Tages der Landeshauptstadt Dresden verweilten und einer spontanen Einladung gefolgt waren. Gewinner waren die „Dallimänner“.
Am Abend feierten und tanzten die Besucher bei einer bunten Mischung aus allen Musikstilen von DJ Robert Drechsler. Bis in die frühen Morgenstunden amüsierten sich die Besucher bis auch dieses Feuerwehrfest dann leider zu Ende ging.
Wir bedanken uns an allen Beteiligten, Besuchern, Sponsoren und den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Bannewitz für dieses gelungene Fest!

Feuerwehrverein Bannewitz e. V.

hier gibt es die Bilder:

dsc03750 lr rk

 

 

Vortrag „Dresden im Wandel der Zeit“ 

Am Mittwochabend, den 7. November, folgten rund 50 Interessierte der Einladung des Feuerwehr Vereins Bannewitz e.V. zu einem Gastvortrag „Dresden im Wandel der Zeit“ ins Gerätehaus Bannewitz. Der bekannte Dresdner Stadtführer Matthias Christian Schanzenbach unterhielt die geladenen Gäste mit Einblicken in die Geschichte Dresdens. Dabei schlug er einen Bogen von den 30er Jahren bis heute. Mit beeindruckenden Bildern wurden die geschichtlichen Darstellungen von Herrn Schanzenbach, der auch unter dem Namen „Hofnarr seiner Majestät Joseph Fröhlich“ in Dresden außergewöhnliche Stadtführungen anbietet, untermalt. Der Eintritt war kostenlos, jedoch wurde gebeten für das von Herrn Schanzenbach unterstützte soziale Projekt der ungarischen Familien- und Kinderhilfe der Diakonie MA in Piliscsaba, zu spenden. Dabei kam eine Summe von 429 € durch Spenden zusammen. Der Feuerwehrverein Bannewitz e.V. rundete diesen Betrag auf 500 € auf. 

Ganz herzlichen Dank.


vortrag dd 18

Vereinsausflug mit Hofnarr Fröhlich

Am 26. Mai unternahm der Feuerwehrwehrverein Bannewitz eine historische Altstadtführung, unter Aufsicht des Hofnarren von Kurfürst August des Starken zu Sachsens. Mit dem letzten Glockenschlag zur 5 Stunde wurden wir mit den Worten: „Macht Platz für die Freunde des Kurfürsten“ durch Hofnarr Fröhlich in Empfang genommen. Unsere Tour startete nun mehr vollständig neu restaurierten Residenzschloss und führte uns weiter über Zwinger, Semperoper, Schlossplatz vorbei am Fürstenzug hin, zum bald vollständig fertiggestellten Neumarkt. Nach vielen neuen Informationen über weit mehr als 800 Jahre Stadtgeschichte und lustigen Anekdoten zur Regentschaft August des Starken, kehrten wir in das Restaurant Paulaner‘s im Taschenbergpalais ein und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

 

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

imp Impressum & Datenschutz  kont Kontakt  lock Login   admin Admin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen